Referenzbeispiel: Interim-Management und Fortführung der Restrukturierung für ein junges Unternehmen im Bereich Befestigungstechnologie

Was ist zu tun, um die begonnenen Restrukturierung zum Erfolg zu führen und das operativen Geschäft zu leiten, nachdem der geschäftsführenden Gesellschafter ausfiel?

Herausforderung

Ein führendes, aber noch junges Unternehmen im Bereich von Befestigungssystemen war mit dem überraschenden Ausscheiden des geschäftsführenden Gesellschafters konfrontiert. Dieser hatte ein Jahr davor eine weitreichende Restrukturierung des Unternehmens gestartet, was sowohl die Produkte als auch Mitarbeiter und die interne Organisation betraf. In der Folge der Neuausrichtung war der Umsatz halbiert worden und wesentliche Vertriebsmitarbeiter hatten das Unternehmen verlassen. Insbesondere in den internen Abläufen war das neue Unternehmensmodell noch nicht angekommen. Es galt das Unternehmen mit seinen verbliebenen Mitarbeitern und Abläufen zu stabilisieren, die begonnene Restrukturierung weiter fortzuführen sowie einen geeigneten Nachfolger in der Geschäftsführung zu finden.
Für einen Zeitraum von neun Monaten wurden wir mit der interimistischen Leitung des Unternehmens beauftragt.

Vorgehen

In einer kurzen Übergangszeit konnte das Vertrauen der Mitarbeiter gewonnen sowie Kontakt zu den wesentlichen Marktpartnern aufgebaut werden.
Neben der Fortführung der laufenden Marktbearbeitung musste kurzfristig die Auftragsabwicklung sowie das Supply Management strukturiert und optimiert werden, damit eine termingerechte Belieferung der Kunden sichergestellt war. Vertrieblich musste für das neue Produktsortiment eine einheitliche Preispolitik definiert sowie Mindestbestellmengen festgelegt werden.
In enger Abstimmung mit den Gesellschaftern wurde das Outsourcing von Konfektionierung, Lagerhaltung sowie Transport konzeptionell zu Ende entwickelt sowie die Umsetzung zügig angegangen.
Gleichzeitig wurde im Entwicklungsbereich die Innovations-Initiative mit neuen Patentanmeldungen weiter fortgeführt.
In wöchentlichen Kurzreports über neu definierte KPIs und monatlichen Berichtsrunden wurden die Gesellschafter über die wesentlichen Fortschritte eng informiert.

Ergebnis

Nach einem langwierigen Suchprozess konnte ein neuer Geschäftsführer gefunden werden.
Die Konfektionierung war an zwei Partner vergeben, Lagerhaltung und Transport an einen professionellen Logistikdienstleister übertragen worden.
Parallel wurden für den Vertrieb als auch für das Supply Management neue Mitarbeiter eingestellt.
Dem neuen Geschäftsführer konnte mit einer ausreichenden Übergangsfrist das neu aufgestellte Unternehmen übergeben werden.